Snooker Weltmeister

Snooker Weltmeister Trump in eigener Liga

Die Liste der Weltmeister im Snooker verzeichnet alle Gewinner der Snookerweltmeisterschaft und deren Finalgegner seit der ersten Austragung Die Snookerweltmeisterschaft (offiziell World Snooker Championship) ermittelt alljährlich den Weltmeister im Profi-Snooker. Ausrichter des Turniers ist der. Judd Trump ist neuer Snooker-Weltmeister. Der Engländer besiegte John Higgins im Finale im Crucible Theatre zu Sheffield klar. Vor genau 19 Jahren gewann Ronnie O'Sullivan seinen ersten WM-Titel im Snooker. Der jährige Engländer ist ein Spieler zwischen Genie. Weltmeister Judd Trump:Der vielleicht beste Snooker-Spieler der Welt. World Snooker Championship - Day

Snooker Weltmeister

Vor genau 19 Jahren gewann Ronnie O'Sullivan seinen ersten WM-Titel im Snooker. Der jährige Engländer ist ein Spieler zwischen Genie. Weltmeister Judd Trump:Der vielleicht beste Snooker-Spieler der Welt. World Snooker Championship - Day Die Snookerweltmeisterschaft (offiziell World Snooker Championship) ermittelt alljährlich den Weltmeister im Profi-Snooker. Ausrichter des Turniers ist der.

Snooker Weltmeister Navigationsmenü

Der Lohn: fünf Weltmeister-Titel. We are using cookies for the best presentation of our site. In keinem anderen Sport sind die Sportler so piekfein gekleidet wie im Snookerdoch nun schritt der Weltmeister halbnackt zur Pressekonferenz. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt. O'Sullivan und Co. Doch danach ging es bergab. Im Endspiel setzt sich Williams mit gegen Matthew Stevens durch. Bitcoin Einfach unbeeindruckt verkürzte der Schotte im nächsten Frame dank einer 59er-Clearance bis Pink sogar auf Im Jahr erreichte Davis erstmals seit nicht das Finale. Mai endete in Sheffield die Die Sieger treffen dann in der zweiten Runde gegeneinander an. Die Snooker-Weltmeister der letzten Jahre. Von Carsten Scheele. Bei seinem letzten WM-Sieg waren die drei noch nicht einmal geboren. März Deutscher Kommentar. Challenge League Neil Robertson. Trump, der Mann aus Whitchurch, Bristol, hatte tatsächlich grandios gespielt. Die Titelträger der letzten Jahre in der Übersicht. Dortmund Hohensyburg gab Zeiten, in denen er kaum trainierte, sondern bloss in der Wohnung herumhing, schlief, ass und rauchte. Williams England Allister Carter Inhalt jetzt laden Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Über einige Umwege landete er beim Snooker. Von Carsten Scheele. Namensräume Artikel Diskussion. Https://jalaprt.co/casino-online-ohne-anmeldung/fugball-livecom.php Liste Weltmeister Weltmeister Snooker. O'Sullivan und Co. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt. England Fred Davis. Snooker Weltmeister

Snooker Weltmeister Video

World Snooker Champions 1974-2012 15 Jahre nach seinem letzten WM-Titel wird Mark Williams erneut Snooker-​Weltmeister. Anschließend muss er eine Wettschuld einlösen.

ODDSET WETTE Snooker Weltmeister Offizielle Siegel oder source

Beste Spielothek in Sterzhausen finden Las Vegas Attraktionen
Leoo Eurosport 2 Allerdings continue reading sich auch Smith im Finale Joe Davis mit geschlagen geben. Https://jalaprt.co/europa-casino-online/beste-spielothek-in-wallnsdorf-finden.php Veranstaltungen melden. Ray Reardon. Cliff Thorburn 1 BBC Sport, Nach dem sagt Trump: "Mir fehlen die Worte, wie gut ich gespielt habe.
SPIEL MIT A Boost Chip
Beste Spielothek in Heistenbach finden 94
DINO Jackie Rea. Trump alleine sorgte für sieben Breaks von mehr als Punkten; damit stellte er den Rekord von Ding Junhui ein. Stuart Bingham 1 Lediglich am 6. O'Sullivan und Co. Sein famoses Break-Building wird zu Postcode Lotterie Gewonnen Erfolgsrezept.
BESTE SPIELOTHEK IN EUTRITZSCH FINDEN Es gab Zeiten, in denen er kaum trainierte, sondern bloss in der Wohnung herumhing, schlief, ass und https://jalaprt.co/slots-casino-free-online/em-titel-spanien.php. Die Liste der Weltmeister im Snooker verzeichnet alle Gewinner der Snookerweltmeisterschaft see more deren Finalgegner seit der ersten Austragung Es wurde in der Houldsworth Hall in Manchester ausgetragen. Judd Trump stand nun zum zweiten Mal im Finale.

Sports quiz: fast times, late hours and memorable minutes. Published: 11 Jun Snooker's new normal feels familiar in return from enforced big break.

Published: 1 Jun The loneliest place in sport? Snooker readies a physically distanced return.

Published: 31 May Barry Hearn: 'The mental health of a nation is strengthened by sport'. Published: 25 May The former world champion Peter Ebdon has retired from professional snooker because of injury.

Published: 30 Apr Published: 16 Apr Barry Hearn returns home after surgery following minor heart attack. Published: 8 Apr Sports quiz of the week Sports quiz of the week: high feet, wandering hands and flying fists.

We may be gone for some time. Für diese Leistung gab es eine Extraprämie in Höhe von 8. Fred Davis stellte bei seiner letzten Teilnahme im Alter von 70 Jahren den immer noch gültigen Rekord auf für den ältesten Spieler in einer Weltmeisterschaftspartie der Crucible-Ära.

Taylor gewann beim sogenannten Black ball final, das als eines der knappsten und spannendsten der Snookergeschichte gilt, seinen einzigen Weltmeisterschaftstitel.

Nie zuvor hatte er ein Match im Crucible Theatre gewonnen, sodass er von Wettanbietern bei einer Quote von gehandelt wurde.

Auch in den Jahren und gewann Davis den Titel, wobei er John Parrott mit die deutlichste Finalniederlage aller Zeiten beibrachte.

Im Jahr erreichte Davis erstmals seit nicht das Finale. Im Halbfinale unterlag er mit gegen Jimmy White , der das Finale jedoch mit gegen den damals jährigen Schotten Stephen Hendry verlor.

Hendry ist seitdem der jüngste Snookerweltmeister aller Zeiten. Hendry gewann seinen zweiten Titel durch einen Lauf von 10 Framegewinnen in Folge Rekord in einem Finale , nachdem White schon mit geführt hatte.

Dieser musste sich abermals Hendry geschlagen geben, wobei die Niederlage mit sehr deutlich ausfiel. Das Gesamtpreisgeld war mit exakt einer Million Pfund erstmals siebenstellig.

Beim Stand von verschoss White im entscheidenden Frame einen vermeintlich einfachen schwarzen Ball vom Spot, worauf Hendry mit einem 58er Break Frame und Match gewann.

Das Duell zwischen White und Hendry wurde wiederholt, diesmal jedoch bereits im Halbfinale. Erneut gewann Hendry, wobei ihm im zwölften Frame ein Maximum Break gelang.

Im Finale traf Hendry auf Nigel Bond , den er mit bezwang. Andy Hicks gelang bei seinem Crucible-Debüt sofort der Sprung ins Halbfinale; der letzte Spieler, dem dies gelungen war, war Terry Griffiths gewesen, der Überraschungsweltmeister des Jahres Ebdon schaltete auf dem Weg dahin White und Davis aus, doch gegen Hendry musste er sich mit geschlagen geben.

Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte.

In nur 5 Minuten und 20 Sekunden erzielte er Punkte. Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel.

Im Finale gewann er gegen Mark Williams aus Wales mit Dieser wurde dann ein Jahr später als erster Linkshänder Weltmeister.

Auch wenn er schon in der ersten Runde scheiterte, so konnte er zu diesem Zeitpunkt als einziger Spieler ein zweites Maximum Break bei einer Snookerweltmeisterschaft verbuchen.

Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit geschlagen geben. In einem engen Endspiel bezwang er Ken Doherty mit Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde.

Der längste Frame zwischen den beiden Kontrahenten dauerte 74 Minuten und 8 Sekunden und ist damit der längste Frame der Turniergeschichte.

In Runde eins hatte er noch sein drittes Maximum Break im Crucible erzielt. Er schien nach einer Führung auf einem guten Weg zum Titelhattrick, doch mit einem entschlossenen zweiten Finaltag drehte Mark Selby das Match zum und festigte damit seinen Ruf als Comeback-Player.

Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selby , dem Weltmeister von , mit geschlagen geben musste.

Die Neuauflage der Paarung des Finales von gewann der Engländer mit Drei Titel in Folge, wie es bis dahin nur Steve Davis und Hendry geschafft hatten, verpasste er aber Damit war er mit 43 Jahren der zweitälteste Crucible-Weltmeister; nur Ray Reardon war noch zwei Jahre älter gewesen.

Mark J. Automatisch gesetzt für die Endrunde sind die 16 besten Spieler der Snookerweltrangliste. Die Qualifikation wird in drei Hauptrunden im Best-ofModus gespielt.

In der ersten Runde werden 64 Partien gespielt. Die Sieger treffen dann in der zweiten Runde gegeneinander an. Die 32 Spieler, die Runde 2 überstanden haben ermitteln dann in der 3.

Runde die 16 Spieler, die sich für die Endrunde im Crucible Theatre qualifizieren. Bevor die Snooker Main Tour Anfang der er Jahre auf in der Regel 96 Spieler begrenzt wurde, gab es noch deutlich mehr Qualifikationsrunden, die auch für Amateurspieler zugänglich waren.

So gab es beispielsweise 14 Qualifikationsrunden, wobei die favorisierten Spieler erst deutlich später eingestiegen sind. Den wenigsten Frauen gelingt jedoch der Sprung ins professionelle Snooker und damit die Qualifikation für dieses Turnier.

Mit Reanne Evans hat aber eine der erfolgreichsten Spielerinnen des Frauensnookers bereits mehrmals an der Qualifikation teilgenommen.

Seit wird die Hauptrunde im K. Dabei treten 32 Spieler gegeneinander an, die im besten Fall fünf Runden 1.

Runde, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale vor sich haben. Die folgende Tabelle gibt an, wie viele Frames in welcher Runde gespielt werden.

Seit wird die Weltmeisterschaft über einen Zeitraum von 17 Tagen ausgetragen. An jedem Tag werden gewöhnlich drei Sessions gespielt.

Lediglich am 6. Tag sowie an den beiden Finaltagen entfällt die Vormittags-Session. In jeder Session gibt es nach dem vierten Frame ein mid-session interval, eine kurze Pause, in der sich die Spieler zurückziehen können.

Nachfolgend ist die Einteilung der 46 Sessions auf die 17 Turniertage am Beispiel der Snookerweltmeisterschaft tabellarisch dargestellt: [48].

Das Punktesystem der damaligen Zeit war noch recht simpel; es gab fünf Punkte für den Sieger, vier für den unterlegenen Finalisten, drei für die beiden unterlegenen Halbfinalisten und so weiter.

Mit der Zeit kamen immer mehr Turniere hinzu und das Punktesystem wurde komplexer. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt.

Die Zahlen in Klammern geben hierbei die Punktzahl für eine Auftaktniederlage eines gesetzten Spielers an. Das Preisgeld wird nach einem bestimmten Schlüssel verteilt.

Das Preisgeld stieg ab Mitte der 70er Jahre ständig an; betrug es erstmals über Mit dem Wechsel des Hauptsponsors kam es zu einem Einbruch, so dass und wieder eine Million Pfund unterschritten wurde.

Ab wurde mehrere Jahre ein Gesamtpreisgeld von 1. Einen Sonderpreis gibt es für den Spieler mit dem höchsten Break des Turniers. Dabei wird zwischen Qualifikations- und Hauptrunde unterschieden.

Erreichen mehrere Spieler ein höchstes Break bzw. Für ein Maximum Break gab es von bis eine Extraprämie.

Betrug diese zu Beginn noch Bei der Weltmeisterschaft gab es erstmals seit keine Extraprämie mehr. Da das Fernsehen jedoch noch kein Interesse an der Übertragung des langen Weltmeisterschaftsformats zeigte, zog man sich wieder aus dem Snookersport zurück.

In den frühen er Jahren gelang es jedoch der West Nally Group ein Sportmarketing-Unternehmen zusammen mit der Gallaher Group , als Sponsor einige Snookerturniere zu veranstalten und im Fernsehen zu platzieren.

So entschied man sich auch, die Snookerweltmeisterschaften von bis mit Gallaghers Marke Park Drive zu sponsern. Über einige Umwege landete er beim Snooker.

Nun hat der fünfmalige Weltmeister seine Diät radikal umgestellt - dem Spiel hat es bisher bei der WM nicht geschadet. Doch danach ging es bergab.

Nur noch selten konnte Williams sein begnadetes Lochspiel über längere Distanzen beweisen. Es gab Tage, da beging er einfache Fehler wie ein Amateur.

Williams deutete an, nur noch Snooker zu spielen, weil es sein Job sei und er Geld für seine Familie benötige. Die Passion war ihm verloren gegangen.

Doch nun diese Wiederauferstehung im Crucible , der legendären Snookerhalle im Zentrum von Sheffield. Williams war früh enteilt, doch Higgins kam zurück.

Als der Schotte nach Rückstand zum ausglich, schien die Partie pro Higgins zu kippen.

März englisch. April Für ein Maximum Break gab es von bis eine Extraprämie. In der ersten Runde werden 64 Partien gespielt. Dezember more info. England Judd Trump. Kanada Cliff Thorburn. Qualifikationsrunde scheiterten jeweils in der frühen Phase der Qualifikation. Insgesamt kamen während des Turniers mehr als Seit wird die Weltmeisterschaft über einen Zeitraum von 17 Please click for source ausgetragen. Laut eigener Aussage hatte er es satt, professionelles Snooker an Orten wie Flugzeug-Hangars zu sehen, die kalt und verraucht waren und wo die Zuschauer auf Bänken sitzen mussten. Das Endspiel zwischen Davis Beste Spielothek in finden Dennis Taylor erzielte die höchsten Einschaltquoten einer Sportübertragung im britischen Fernsehen. Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde. Insgesamt nahmen 10 Spieler an der WM teil. Published: 18 Jun Australien Horace Lindrum. Jim White, The Telegraph, 6. Published: 17 Jan Schottland Walter Donaldson.

Published: 30 Apr Published: 16 Apr Barry Hearn returns home after surgery following minor heart attack. Published: 8 Apr Sports quiz of the week Sports quiz of the week: high feet, wandering hands and flying fists.

We may be gone for some time. Published: 13 Mar Sports quiz of the week Sports quiz of the week: power, money, fame and snooker.

Who started quickly? Who is loaded? Who was not amused? Published: 24 Jan Published: 19 Jan Sports quiz of the week Sports quiz of the week: Conor McGregor, cows, cricket and a crash.

Who keeps scoring? Who keeps driving? Beim Stand von verschoss White im entscheidenden Frame einen vermeintlich einfachen schwarzen Ball vom Spot, worauf Hendry mit einem 58er Break Frame und Match gewann.

Das Duell zwischen White und Hendry wurde wiederholt, diesmal jedoch bereits im Halbfinale. Erneut gewann Hendry, wobei ihm im zwölften Frame ein Maximum Break gelang.

Im Finale traf Hendry auf Nigel Bond , den er mit bezwang. Andy Hicks gelang bei seinem Crucible-Debüt sofort der Sprung ins Halbfinale; der letzte Spieler, dem dies gelungen war, war Terry Griffiths gewesen, der Überraschungsweltmeister des Jahres Ebdon schaltete auf dem Weg dahin White und Davis aus, doch gegen Hendry musste er sich mit geschlagen geben.

Mit insgesamt 48 Century-Breaks wurde bei dieser Weltmeisterschaft ein neuer Rekord aufgestellt, der jedoch schon zwei Jahre später wieder gebrochen werden sollte.

In nur 5 Minuten und 20 Sekunden erzielte er Punkte. Im Jahr darauf gewann Hendry seinen siebten und letzten Weltmeistertitel.

Im Finale gewann er gegen Mark Williams aus Wales mit Dieser wurde dann ein Jahr später als erster Linkshänder Weltmeister.

Auch wenn er schon in der ersten Runde scheiterte, so konnte er zu diesem Zeitpunkt als einziger Spieler ein zweites Maximum Break bei einer Snookerweltmeisterschaft verbuchen.

Trotzdem musste er sich in seinem neunten Finale Peter Ebdon mit geschlagen geben. In einem engen Endspiel bezwang er Ken Doherty mit Somit ist Murphy der seit Einführung der Weltrangliste am niedrigsten gesetzte Spieler, der Weltmeister wurde.

Der längste Frame zwischen den beiden Kontrahenten dauerte 74 Minuten und 8 Sekunden und ist damit der längste Frame der Turniergeschichte.

In Runde eins hatte er noch sein drittes Maximum Break im Crucible erzielt. Er schien nach einer Führung auf einem guten Weg zum Titelhattrick, doch mit einem entschlossenen zweiten Finaltag drehte Mark Selby das Match zum und festigte damit seinen Ruf als Comeback-Player.

Im Jahr darauf bei der Snookerweltmeisterschaft schaffte es mit dem Chinesen Ding Junhui erstmals ein Asiate, das Finale zu erreichen, wo er sich allerdings Mark Selby , dem Weltmeister von , mit geschlagen geben musste.

Die Neuauflage der Paarung des Finales von gewann der Engländer mit Drei Titel in Folge, wie es bis dahin nur Steve Davis und Hendry geschafft hatten, verpasste er aber Damit war er mit 43 Jahren der zweitälteste Crucible-Weltmeister; nur Ray Reardon war noch zwei Jahre älter gewesen.

Mark J. Automatisch gesetzt für die Endrunde sind die 16 besten Spieler der Snookerweltrangliste. Die Qualifikation wird in drei Hauptrunden im Best-ofModus gespielt.

In der ersten Runde werden 64 Partien gespielt. Die Sieger treffen dann in der zweiten Runde gegeneinander an. Die 32 Spieler, die Runde 2 überstanden haben ermitteln dann in der 3.

Runde die 16 Spieler, die sich für die Endrunde im Crucible Theatre qualifizieren. Bevor die Snooker Main Tour Anfang der er Jahre auf in der Regel 96 Spieler begrenzt wurde, gab es noch deutlich mehr Qualifikationsrunden, die auch für Amateurspieler zugänglich waren.

So gab es beispielsweise 14 Qualifikationsrunden, wobei die favorisierten Spieler erst deutlich später eingestiegen sind. Den wenigsten Frauen gelingt jedoch der Sprung ins professionelle Snooker und damit die Qualifikation für dieses Turnier.

Mit Reanne Evans hat aber eine der erfolgreichsten Spielerinnen des Frauensnookers bereits mehrmals an der Qualifikation teilgenommen.

Seit wird die Hauptrunde im K. Dabei treten 32 Spieler gegeneinander an, die im besten Fall fünf Runden 1. Runde, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale, Finale vor sich haben.

Die folgende Tabelle gibt an, wie viele Frames in welcher Runde gespielt werden. Seit wird die Weltmeisterschaft über einen Zeitraum von 17 Tagen ausgetragen.

An jedem Tag werden gewöhnlich drei Sessions gespielt. Lediglich am 6. Tag sowie an den beiden Finaltagen entfällt die Vormittags-Session.

In jeder Session gibt es nach dem vierten Frame ein mid-session interval, eine kurze Pause, in der sich die Spieler zurückziehen können.

Nachfolgend ist die Einteilung der 46 Sessions auf die 17 Turniertage am Beispiel der Snookerweltmeisterschaft tabellarisch dargestellt: [48].

Das Punktesystem der damaligen Zeit war noch recht simpel; es gab fünf Punkte für den Sieger, vier für den unterlegenen Finalisten, drei für die beiden unterlegenen Halbfinalisten und so weiter.

Mit der Zeit kamen immer mehr Turniere hinzu und das Punktesystem wurde komplexer. Die zuletzt angewendete Punktevergabe ist in der rechts abgebildeten Tabelle dargestellt.

Die Zahlen in Klammern geben hierbei die Punktzahl für eine Auftaktniederlage eines gesetzten Spielers an.

Das Preisgeld wird nach einem bestimmten Schlüssel verteilt. Das Preisgeld stieg ab Mitte der 70er Jahre ständig an; betrug es erstmals über Mit dem Wechsel des Hauptsponsors kam es zu einem Einbruch, so dass und wieder eine Million Pfund unterschritten wurde.

Ab wurde mehrere Jahre ein Gesamtpreisgeld von 1. Einen Sonderpreis gibt es für den Spieler mit dem höchsten Break des Turniers. Dabei wird zwischen Qualifikations- und Hauptrunde unterschieden.

Erreichen mehrere Spieler ein höchstes Break bzw. Für ein Maximum Break gab es von bis eine Extraprämie. Betrug diese zu Beginn noch Bei der Weltmeisterschaft gab es erstmals seit keine Extraprämie mehr.

Da das Fernsehen jedoch noch kein Interesse an der Übertragung des langen Weltmeisterschaftsformats zeigte, zog man sich wieder aus dem Snookersport zurück.

In den frühen er Jahren gelang es jedoch der West Nally Group ein Sportmarketing-Unternehmen zusammen mit der Gallaher Group , als Sponsor einige Snookerturniere zu veranstalten und im Fernsehen zu platzieren.

So entschied man sich auch, die Snookerweltmeisterschaften von bis mit Gallaghers Marke Park Drive zu sponsern. Damals zog sich ein komplettes Finalmatch beispielsweise mit 75 möglichen Frames noch über fünf Tage hin und erschien so zu lang für eine vollständige Berichterstattung.

Die hektisch aufgestellten TV-Lichter, schienen die Spieler jedoch so sehr zu stören, dass Reardon irgendwann heftig aufbrauste und die Lichter umgehängt werden mussten.

Auch die Vormittags-Sessions während der Werktage erreichten mit durchschnittlich 1,5 Millionen Zuschauern eine vergleichsweise hohe Einschaltquote.

Eine weitere hohe Einschaltquote wurde für das Weltmeisterschaftsfinale ermittelt, als 13,8 Millionen Zuschauer den Sieg von Stephen Hendry über Jimmy White sahen.

In der jüngeren Vergangenheit brachte die Weltmeisterschaft mit insgesamt 27,1 Millionen Zuschauern über das gesamte Turnier im Finale 6,6 Millionen zu Spitzenzeiten und 3,9 Millionen im Schnitt eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren.

Etwa seit dem Jahrtausendwechsel überträgt Eurosport die Snookerweltmeisterschaft jedoch auch in vielen anderen europäischen Staaten.

In Deutschland sind die Einschaltquoten mit bis zu einer Million Zuschauer zu Spitzenzeiten für kontinentaleuropäische Verhältnisse besonders hoch und machen die Snookerweltmeisterschaft neben der Tour de France zu einer der meistgesehenen Sportveranstaltungen des Senders.

Nach einer zweijährigen Übergangsfrist übernahm mit der Holding ein Wettanbieter das Sponsoring. Obwohl ein Fünfjahresvertrag vereinbart war, zog sich nach drei Jahren zurück.

Die deutschen Profis Lasse Münstermann , 1. Qualifikationsrunde und Patrick Einsle , 2. Von Carsten Scheele. In keinem anderen Sport sind die Sportler so piekfein gekleidet wie im Snooker , doch nun schritt der Weltmeister halbnackt zur Pressekonferenz.

Doch die Dinge liefen nicht normal in den vergangenen zwei Wochen in Sheffield, überhaupt nicht. Und so stand Williams am späten Montagabend mit feucht glänzenden Augen vor dem silbrigen Siegerpokal.

Bei seinem letzten WM-Sieg waren die drei noch nicht einmal geboren. Williams ist ein Original dieser Sportart.

Er stammt aus Cwm kein Tippfehler! Als Jugendlicher hatte er als Amateurboxer versucht, sein Geld zu verdienen, bis er zu kräftig eins auf die Rübe bekam.

Über einige Umwege landete er beim Snooker. Nun hat der fünfmalige Weltmeister seine Diät radikal umgestellt - dem Spiel hat es bisher bei der WM nicht geschadet.

BBC Sport, Horace Lindrum 1 Williams Beste Spielothek in Bad Peterstal finden früh enteilt, doch Higgins kam zurück. Speichern Informationen. Auf: Global-Snooker. Inhalt jetzt laden Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Drei weitere Triumphe folgen in den Jahrenund Im Endspiel setzt sich Williams mit gegen Matthew Stevens durch. News - Snooker

Snooker Weltmeister Video

Snooker Players Titles Comparison 1976-2019

1 Replies to “Snooker Weltmeister”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *